Januar 15, 2016

Heizkosten sparen

Wie kann ich Heizkosten sparen?

Heizkosten sparen? Beim Heizen sollte man nicht Geizen. Der größte Teil der Energie im privaten Haushalt fließt jedoch in die Heizung und somit in die Heizkosten. Hier lohnt sich das Sparen besonders. Dabei muss man nicht auf Komfort verzichten und in einem dicken Wintermantel durch die Wohnung laufen.

Es gibt unterschiedliche Richtwerte für die optimale Raumtemperatur. In Wohn- und in Arbeitsräumen sind 20 Grad meist völlig ausreichend. In der Küche, dem Bad und im Schlafzimmer sollte man die Temperatur ruhig auf bis ca. 17 Grad absenken. Auch in Kinderzimmern sollte für die Nacht die Raumtemperatur zwischen 16 und 18 Grad liegen.

Wussten Sie, dass 1 Grad weniger rund sechs Prozent Heizkosten spart? Bei einer Wohnung mit durchschnittlich 80 qm und durchschnittlichen Heizkosten von 1,51 € pro qm und Monat macht das eine Ersparnis von rund 87,00 € pro Jahr.

Thermostatventile regeln die Temperatur

Am einfachsten ist die Temperaturregelung mit modernen Thermostatventilen, mit denen man die Raumtemperatur besonders gut regeln kann. Bei den meisten Thermostatventilen ist es möglich die gewünschte Raumtemperatur am Thermostatkopf einzustellen. Das Thermostat misst zudem die Raumtemperatur und gibt dem Ventil vor, wie viel Heizwasser in den Heizkörper fließen soll, um die gewünschte Raumtemperatur zu erreichen. Je genauer das Thermostatventil die Raumtemperatur einhalten kann, desto geringer ist der Energieverbrauch. Es gibt auch Thermostatventile mit Zeitsteuerung. Diese können so programmiert werden, dass nur zu den eingegebenen Zeiten auf die gewünschte Raumtemperatur geheizt wird. Eine Studie hat ergeben, dass moderne Thermostate eine Energieeinsparung von 10 Prozent ergeben.

Eine weitere Maßnahme, die beim Sparen von Heizkosten hilft, ist Heizkörper nicht abzudecken. Umbauten, Möbel oder Fensterbretter sollten sich nicht vor dem Heizkörper befinden. Die Wärme kann sich schlecht im Raum verteilen, wenn der Heizkörper verdeckt ist.

Nachts sollten Vorhänge und Rolläden geschlossen werden. Auch dies spart Heizkosten. Der Wärmeverlust lässt sich somit um 20 Prozent verringern, da ein Großteil der Wärme über die Fenster verloren geht.

Wenn Sie Ihre Wohnung verlassen, sollten Sie Ihre Heizkörper auf Frostschutz stellen. Auch dies spart einen Großteil an Heizenergie.

Heizkostenabrechnung prüfen lassen

Heizkosten sparen

Sie haben diese Tipps beherzigt und haben trotzdem eine hohe Heizkostenabrechnung? Dann sollte Sie eine Prüfung Ihrer Heizkostenabrechnung in Erwägung ziehen. Oft sind Fehler in den Heizkostenabrechnungen enthalten, die für einen Laien nicht zu erkennen sind.

IHS Dienstleistungen prüft Ihre Abrechnung schnell und unkompliziert – und durch eine Prüfung können Sie auch Heizkosten sparen!

Hier können Sie Ihre Prüfung ab 9,95 € beauftragen!