Juni 27, 2016

Widerspruch Betriebskostenabrechnung

Widerspruch Betriebskostenabrechnung – weitere Informatien

Viele Nebenkostenabrechnungen fordern hohe Nachzahlungen, obwohl diese ungerechtfertigt oder fehlerhaft sind. Wer den Verdacht hegt, dass seine Abrechnung falsch sein könnte, der sollte sich betreffs einer Überprüfung an Experten werden. Nicht selten lassen sich mit einem Widerspruch gegen die Betriebskostenabrechnung mehrere hundert Euro sparen.

Wann sich ein Widerspruch gegen die Betriebskostenabrechnung lohnt

Einen Widerspruch gegen die Betriebskostenabrechnung kannst Du dann einreichen, wenn etwa nicht umlagefähige Kosten auf Dich als Mieter umgelegt worden sind. Auch in Bezug auf den sogenannten Verteilerschlüssel kann es zu Fehlern kommen. Zwar liegt die Festlegung dessen allein beim Vermieter, doch können simple Rechenfehler Deine Nachzahlungen weiter in die Höhe treiben. Der Widerspruch gegen die Betriebskostenabrechnung ist für geprellte Mieter erfolgreicher, wenn er nicht nur aus einem personalisierten Schreiben besteht, sondern ihm zudem ein verständlicher Prüfbericht beigefügt ist.

Häufige Fehler bei einem Widerspruch gegen die Betriebskostenabrechnung

Willst Du Widerspruch gegen die Betriebskostenabrechnung stellen, so solltest Du dabei die gesetzliche Frist beachten. Als Mieter hast Du nach Erhalt Deiner Nebenkostenabrechnung 12 Monate Zeit, um diese anzufechten. Viele Mieter glauben, dass sie mit der Bezahlung einer Nachzahlung bereits die Abrechnung im Stillen akzeptiert haben. Dies ist allerdings ein Irrtum. Denn auch wenn Du eine Nachzahlung bereits geleistet hast, kannst Du dieser noch immer widersprechen. Wenn Du bereits auf den ersten Blick das Gefühl haben solltest, dass Deine Abrechnung zu hoch ausfällt, so kannst Du eine Zahlung unter Vorbehalt leisten. Nimm hingegen Abstand davon, eine geforderte Nachzahlung nach Erhalt der Abrechnung einfach links liegen lassen. Denn als Mieter ist es Deine Pflicht, mögliche Nachzahlungen innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Abrechnung zu begleichen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du Widerspruch gegen die Betriebskostenabrechnung einreichen möchtest oder nicht.

Auch Du solltest Deine Nebenkostenabrechnung umgehend prüfen lassen! Fehler sind in über 97 % der geprüften Nebenkostenabrechnungen vorhanden!